• Rufnummer0751 / 363140
  • Notdienst0171 / 675 68 32

Coronavirus: Zutritt nur mit FFP2-Maske. Mehr erfahren

Chirurgie

Modernste Verfahren, erfahrenes Team

Spezialisiert auf Kleintierchirurgie

In der Fachklinik für Kleintiere in Ravensburg werden modernste chirurgische Verfahren praktiziert. Dabei wird das gesamte Spektrum der Notfall-, Weichteil-, Knochen-, Gelenk- und Neurochirurgie angeboten. Operiert wird in einem aseptischen Operationsraum von erfahrenen Tierärzten.

Sichere Narkose

Voraussetzung für einen erfolgreichen operativen Eingriff ist eine risikoarme und möglichst schonende Narkose. In unserer Klinik wird für jeden operativen Eingriff eine optimal steuerbare Inhalationsnarkose (Isofluran oder Sevofluran) verwendet. Ein Anästhesist gewährleistet eine lückenlose Überwachung von Atmung, Puls, Temperatur, EKG, Sauerstoff- und CO? - Blutkonzentration.

Ambulant und stationär

Die Mehrzahl der von uns durchgeführten Operationen erfolgt ambulant. Das heißt, der Patient kann am Tag der Operation nach Hause entlassen werden. Falls nötig, oder gewünscht, nehmen wir Patienten stationär in unsere Klinik auf. Wir verfügen über räumlich getrennte Hunde-, Katzen-, und Isolierstationen, in denen eine Intensivbetreuung durch optimal geschultes Personal rund um die Uhr gewährleistet ist.

Notfälle

Für chirurgische Notfälle stehen wir ihnen gerne mit unserem Notdienst an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung. Bei Bedarf kann der/die diensthabende Kollege/in auf ein ständig in Rufbereitschaft stehendes erfahrenes chirurgisches Hintergrundteam zurückgreifen.

Weichteilchirurgie

Zur Weichteilchirurgie gehören z.B. die häufig vorkommenden Kastrationen unserer Klein- und Heimtiere. Daneben werden aber natürlich auch kompliziertere Eingriffe wie Tumor-, Thorax- oder Bauchhöhlenoperationen durchgeführt.

Knochenchirurgie

Für bestimmte knochenchirurgische Eingriffe wird neben der hierfür nötigen Fachkenntnis und Erfahrung ein spezielles Instrumentarium benötigt. Deshalb werden solche Patienten in der Regel zur operativen Versorgung an unsere Klinik überwiesen. Je nach Knochenbruch kommen hochwertige Implantate wie Marknägel, Platten oder Schrauben zum Einsatz. Als äußere Stabilisierung wird bei Bedarf ein Fixateur externe verwendet.

Gelenkchirurgie

Oberstes Ziel der Gelenkchirurgie ist es, die Anatomie und Funktionalität eines Gelenkes wiederherzustellen. Hierzu werden minimal-invasive arthroskopische oder arthrotomische (gelenkeröffnende) Eingriffe verwendet.
Lahmheiten aus dem Krankheitsgebiet der Ellbogendysplasie, wie z.B. ein isolierter Proc. anconaeus oder ein fragmentierter Proc. coronoideus medialis. Auch Knorpeldefekte fallen in den gelenkchirurgisch zu versorgenden Bereich.

Kreuzband-OP

Eine Sonderstellung, als sehr häufiges orthopädisches Problem beim Hund, nimmt der Kreuzbandriss (KBR) ein. Wir bieten neben den klassischen Verfahren einer Kreuzband-Operation auch biomechanische Verfahren an wie die TTA (Tibial Tuberosity Advancement), die TTA-Rapid und die TPLO (Tibia Plateau Leveling Osteotomy) nach Slocum an.

Neurochirurgie

In der Neurochirurgie gilt es, traumatisiertes oder komprimiertes Nervengewebe möglichst schnell zu entlasten und somit Schmerzen sowie Nervenausfälle bis hin zu Lähmungen zu verhindern. Hierzu werden alle gängigen Operationsmethoden wie die „ventralslot-Technik“, Fenestration von Bandscheiben sowie Hemilaminektomie/Laminektomie eingesetzt.

Was kostet eine Operation?

Die Kosten einer Operation hängen im Wesentlichen von der Art und Dauer des Eingriffes ab und variieren entsprechend stark. Die Preise orientieren sich an der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) und werden vor der Operation mit Ihnen abgesprochen.

Ihr Ansprechpartner für diesen Bereich: Dr. Jochen Sieberz
 

Zur Leistungsübersicht